Bauantrag Schwimmhalle im SteU beschlossen

Die bs2architekten gmbh stellte heute den Bauantrag für die Schwimmhalle im SteU vor, die Zustimmung des SteU war einstimmig. Im Rahmen der Diskussion wurde klargestellt, daß der vorliegende Antrag nur die zwingend notwendigen Maßnahmen beinhaltet, die für den Betrieb der Schwimmhalle in den nächsten 25 Jahren erforderlich sind. Die Beschränkung auf das Wesentliche ist notwendig, um den finanziellen Rahmen nicht unnötig zu überschreiten, denn die erforderliche Betonsanierung und Schadtstoffentsorgung haben sich bereits jetzt als Kostentreiber erwiesen.
Die Umsetzung der Planung ist noch nicht zeitkritisch, sollte aber zügig angegangen werden, da der Abrechnungstermin Oktober 2011 eingehalten werden muß, um die Zuschüsse aus dem Konjunkturprogramm nicht zu gefährden. Der Baubeginn ist für Juni vorgesehen, die Fertigstellung wird im August 2011 erwartet.

Die energetische Sanierung, Voraussetzung für die Förderung, wird durch mehrere Maßnahmen erreicht. Dazu gehören u.a. eine Wärmerückgewinnung im Lüftungssystem und der Einbau eines kleinen Blockheizkraftwerkes. Herr Plischka von der CDU fragte nach, ob die Einrichtung eines größeren Blockheizkraftwerkes, das auch das Hotel und die Wohntürme mit versorgen könne, nicht sinnvoller sei. Es stellte sich heraus, das dies problematisch wäre, da es nicht im Förderumfang erfaßt ist. Als Alternative wurde angedacht, dieses Kraftwerk durch die Stadtwerke betreiben zu lassen und die Versorgungsleistung dort zu beziehen. Das wäre möglich, ließe sich aber im bestehenden Gebäude nicht mehr integrieren. Die Planung eines externen gelegenen Blockheizkraftwerkes wäre in der verbleibenden Zeit vermutlich auch nicht mehr realisierbar. Aufgrund der erforderlichen Dachlast ist die Installation von Photovoltarik-Anlagen nicht möglich. Auch Heizschlangen für die Erwärmung des Badewassers sind nicht sinnvoll, da das Schwimmbad als Ganzjahresanlage anderen Bedingungen unterliegt als das Freibad, das nur im Sommer betrieben wird, wo derartige Anlagen durchaus sinnvoll sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>