Auf den Spuren der Slaven

Am letzten Sonntag habe ich eine kleine Radtour gemacht. Mein erstes Ziel war die Veranstaltung der Kreisjägerschaft, wo ich mir das angekündigte Handelslager der Slaven ansehen wollte.

Hinweis auf die slavische Geschichte der Olsburg

Bereits auf dem Weg zur Ölmühle kam ich am Ende der Rosenstraße bzw. am Anfang des Strandweges an einem Hinweisschild vorbei, das mir bis dahin nicht bekannt war oder noch nie aufgefallen ist. Ungefähr an dieser Stelle befand sich früher die Brücke, die zur Insel Olsburg führte, auf der sich eine slavische Befestigungsanlage befand.

An der Ölmühle selber befand sich dann, einträchtig neben dem Zelt eines Wikingers, das Lager der Slaven.

Dieser Slave "führt etwas im Schilde"

Dieses Bild macht klar, woher die Redensart kommt, jemand würde “etwas im Schilde zu führen”.

Mein zweites Ziel war der Steinbergwald. Ich wurde vor einigen Tagen von einem Anwohner darauf aufmerksam gemacht, dass der Wald verkauft worden sei und nun mehrere Bäume gefällt werden sollen.

Linden im Steinbergwald

Insbesondere ging es um die Linden, die auf diesem Bild zu sehen sind. Es wäre in der Tat bedauerlich, wenn gerade diese Bäume sowie die Eiche am Eingang zum Steinbergweg abgeholzt würden. Der Bürgermeister, den ich zuvor bei der Kreisjägerschaft getroffen und auf das Thema angesprochen hatte, versicherte, daß die Genehmigungen für die Fällungen mit der gebotenen Zurückhaltung erteilt würden und das eine nochmalige Prüfung vorgesehen wäre.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>