Von 18:00 bis 21:38

Die heutige Sitzung des SteU dauerte über dreieinhalb Stunden. Da ich mehr oder weniger direkt aus dem Büro in das Sitzungszimmer gestürzt bin, mit einem kurzen Zwischenstopp an dem Götterbaum, der auf der Tagesordnung stand, war ich danach ziemlich hungrig, als die Sitzung zu Ende war, denn ich hatte auf der Fahrt nach Plön nur drei Stücke Zwieback gegessen. Nach dem Ende der Sitzung kehrte ich dann erst einmal beim Dönermann ein, um eine türkische Pizza, vegetarisch, alle Soßen bis auf Knoblauch zu ordern. Auf dem Rückweg durch die Stadt fielen mir die ersten Wahlkampfplakate auf. Die AfD und die personifizierte Freiheit standen oder hingen an den Laternen. Die übrigen Parteien halten sich mit dem Plakatieren – zumindest in Plön – noch zurück. Das ist völlig in Ordnung, denn das Gerangel um die besten Plätze führt dazu, dass das Stadtbild durch den Wildwuchs an Plakaten beeinträchtigt wird. Ein totaler Plakatverzicht kommt aber auch nicht in Frage.

In Flensburg hat man offenbar eine ganz pragmatische Lösung gefunden. Lange Stellwände an mehreren ausgewählten Plätzen. Jede Partei hat einen Platz, das schafft Chancengleichheit.
130828_Plakate_klWir werden am kommenden Samstag vormittags in der Stadt mit einem Info-Stand vertreten sein. Am kommenden Mittwoch wird unsere Bundestagskandidatin Birgit Malecha Nissen von 1600 – 1900 in Plön einen von Tür zu Tür Wahlkampf  führen.

Über die Themen des SteU berichte ich nach und nach in den kommenden Tagen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>