Amtsdirektor ist ein toller Job

In den vergangenen Wochen wurde die Diskussion über die Zusammenarbeit oder die Zusammenlegung der Verwaltungen der Stadt Plön und der Gemeinden des Amtes Großer Plöner See durch Interviews in den KN neu belebt.

Die Ratsversammlung der Stadt Plön hat den Vorschlag einer Einamtung bereits einstimmig abgelehnt. Dabei hat sie aber auch eindeutig erklärt, dass sie eine weitergehende Zusammenarbeit der Verwaltungen von Stadt und Amt begrüßen würde.

Von daher ist eigentlich nicht nachvollziehbar, warum der Vorschlag der Einamtung Plöns immer wieder aufgewärmt wird, obwohl allen Beteiligten klar sein muss, dass er völlig unrealistisch ist.

Was den politischen Entscheidungsträgern im Amt Großer Plöner See offenkundig nicht klar ist, ist, was für Folgekosten sie sich aufhalsen, wenn sie sich einen A16 besoldeten Amtsdirektor anlachen, und das ganze womöglich noch ohne Ausschreibung dieser Stelle.
Auf jeden Fall ist absehbar, dass Pensionsrückstellungen und Beihilfekosten zu einer Erhöhung der Amtsumlage führen werden, die in ihrer Höhe einmal überschlagen werden sollte.

Darüber hinaus sollte man sich einmal klar machen, dass eine Verwaltung mit ca. 25 Mitarbeiten keinen A 16 als Leiter benötigt. Bei der Marine wird ein komplexes Waffensystem wie ein Uboot, das in der Anschaffung mit einem dreistelligen Millionenbetrag zu Buche schlägt und mit ca. 28 Soldaten/Innen ebenso stark besetzt ist wie die Amtsverwaltung, von einem Kommandant geführt wird, der mit A 13 besoldet wird. Eine Fregatte, Anschaffungskosten ebenfalls im dreistelligen Millionenbereich, besetzt mit ca. 200 Soldaten/Innen, hat einen A-15er als Kommandanten. Interessant wäre auch mal der Blick auf die Polizei. Wie viele A-16er gibt es in Schleswig-Holstein, und wie viele Polizisten/Innen unterstehen ihnen? Wie groß ist ihr Verantwortungsbereich? Die Beantwortung dieser Frage würde klar machen, wie überzogen – wenn nicht gar lächerlich – das Vorhaben Amtsdirektor ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>