Und dann und wann ein weißer Elefant

Gestern habe ich mal wieder länger im Büro gesessen, weil aufgrund einiger Dienstreisen mehrere Dinge liegen geblieben sind. Nachdem mein Artikel über das Uboot 2025 in “Europäische Sicherheit” erschienen ist, wolle ich noch etwas für Strategie und Technik schreiben, aber irgendwie hatte ich dann keine Lust mehr. Dafür habe ich es gerade noch geschaft, rechtzeitig in die Pilkentafel zu kommen, wo das Stück  “Und dann und wann ein weißer Elefant” gespielt wurde. Es ist immer wieder erstaunlich, wie mit bescheidenen Mittlen fantastische Effekte erzeugt werden können.
Auf dem Rückweg zum Auto hatte man dann einen sehr schönen Blick auf den Flensburger Hafen:

Flensburg bei Nacht

Flensburg bei Nacht

Auf dem Rückweg habe ich mich dann auf dem Parkplatz noch festgefahren. Mit etwas freundlicher Hilfe kam ich aber schnell wieder frei. Dafür konnte ich dann Starthilfe leisten. Gelebte Solidarität unter Verkehrsteilnehmern.

Nächste Woche ist Fraktionssitzung, die Woche darauf tagen die Ausschüsse für Stadtentwicklung und Umwelt und für Gesellschaftliche Angelegenheiten

sfss

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>