Alles Böse zum Geburtstag

heißt das neue Stück von Zeitgeist, das gestern Premiere hatte. Zuerst:  Mir hat das Stück gut gefallen. Es ist kein hochgeistiges Stück, Nachdenken ist nicht gefragt. Ich halte es da schon mal ganz gerne mit Luther: “Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz.” Um ganz ehrlich zu sein, handelt es sich um eine Aneinanderreihung von Kalauern, wobei man den einen oder anderen kennt und die Grenzen der “Political Correctness” klar angekratzt werden. Vor allem, wenn es um Blondinen geht. Und als das Stück zu Ende ging, dachte ich, daß der Schluß schwächelt, aber es gab noch eine überraschende Wendung. Wer mehr wissen will, sollte hingehen.

Leider gab es einen Terminkonflikt mit Curtain Call, einer Hamburger Cover-Band, die gestern abend im Restaurant Alte Schwimmhalle auftrat. Ich kam noch halbwegs rechtzeitig zum zweiten Set, der Zugabenteil war auch nicht schlecht.

Darüber hinaus fand gestern nachmittag die Jahresversammlung der SPD Plön/Bösdorf im Restaurant Fegetasche statt. Neben dem Bericht aus dem Vorstand gab es weitere Berichte aus den Fraktionen aus Bösdorf, Plön, Kreis und Land. Themen waren u.a.:
- der Eingriff der Landesregierung in die Finanzen der Kommunen und die daraus entstehenden Schwierigkeiten,
- die Zukunft der interkommunalen Zusammenarbeit (Das Angebot der Stadt Plön für die Übernahme der Verwaltung für Bösdorf liegt ist mit einem Einsparpotential von 50,000,– Euro deutlich günstiger als die Amtsumlage. Die Angebote von Eutin und Malente werden voraussicthlich in der nächsten Gemeinderatssitzung bekannt gegeben),
- die Finanzsituation des Kreises und die Erhöhung der Kreisumlage (Anhebung auf den Landesdurchschnitt erforderlich, um Fehlbedarfszuweisungen in Anspruch nehmen zu können)
- Fehlentwicklungen in der neuen Landesentwicklungsplanung, insbesondere die Bedienung von Klientelinteressen der CDU unter dem Deckmantel der Liberalisierung. Ich werde mich hierzu in einem meiner nächsten Beiträge äußern.
Ansonsten hat Horst Thielscher – der schon mit seiner Wahl angekündigt hatte, sein Amt dieses Jahr zur Verfügung zu stellen – seinen Rücktritt nicht wahr gemacht. Damit ist uns sicher geholfen.

Zu Guter letzt wurde ich noch angesprochen, daß ich in der letzten Zeit zu wenig gebloggt hätte. Ich bitte um Verständnis, aber ich mußte noch einen Artikel für “Strategie und Technik” fertigstellen und hatte einige Dienstreisen und private Dinge auf dem Zettel. Das wird auch in der nächsten Zeit nicht weniger, aber ich werde mir Mühe geben, meine Leser auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>