Kurz und knapp

Diese Woche tagt der SteU.
Mit den Seewiesen, dem Lärmschutz an der B 76 und der Bebauung der Hamburger Straße 13 mit einer DANA-Wohnanlage stehen gleich drei Themen auf der Tagesordnung, die ich für ausgesprochen wichtig halte. .

In den letzen Tagen kam ich nicht zum Bloggen, da ich für ein paar Tage auf Dienstreise war. Außerdem fing die Kieler Woche am Freitag an. Der Nachmittag startete mit dem Segeltraining für die Marinekutterregatta, abends war ich auf einem Empfang. Samstag lief die erste Wettfahrt, und sie lief ganz gut. Danach waren wir mit der Kuttercrew grillen, abends ging es dann über den Holstenbummel. Die Band der US Marine hat mir mit ihrer Mischung aus Jazz und Hipp-Hopp sehr gut gefallen. Bob Geldof war auch nicht schlecht. Nur der Regen hätte etwas wärmer sein können. Die Wettfahrten am Sonntag liefen nicht ganz so gut für uns, aber dabei sein ist alles.

2 Gedanken zu “Kurz und knapp

  1. Den genannten Künstler kenn ich musikalisch nun auch schon seit 1979! Und er schreibt und nennt sich immer noch Bob Geldof! Sorry; Ingo; Du bist da nicht allein. Auch die Kieler Nachrichten hatten den Künstler und Kopf der ehemals genialen “boomtown rats” fälschlicherweise zum Kieler-Woche-Konzert 2012 unter dem Namen “Bob Geldorf” angekündigt. Schade! Ist wohl “die Gnade der späten Geburt”, allenthalben? Früher wurde noch richtig recherchiert oder nach dem “4-Augen-Prinzip” nachgefragt vor Druckfreigabe. Was reg ich mich auf über ein “r” zu viel? Nein, ich reg mich nicht auf! Nur Klarstellung! Der Künstler hat m.E. ein Recht auf richtige Namensnennung.

  2. Moin Uwe, normalerweise ändere ich meine Artikel nicht im Nachhinein. Wenn sich Fehler in der Rechtschreibung oder der Grammatik eingeschlichen haben, mach ich gerne eine Ausnahme.
    Der Blog hat bei mir im Bezug auf kommunalpolitische Inhalte eine relativ hohe Priorität, aber auch nicht die höchste. Beiträge mit allgemeinem Inhalt gehen stelle ich gerne schnell ein, auch ohne langes Gegenlesen. Gegenlesen tut bei mir niemand, denn erstens wüsste ich nicht wer das tun sollte, und zweitens würde es einfach zu lange dauern in der schnelllebigen Welt des Internets. Darum danke für Deinen Hinweis.
    Ich habe übrigens mit großem Interesse Deine Beiträge bei facebook im Plönbook gelesen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>