Ausbau Klosterstraße

Der SteU am 08. August begann mit einem Ortstermin in der Klosterstraße. Wie bereits berichtet, müssen die Bauarbeiten schnell beginnen, damit die verfügbaren Mittel aus der Städtebauförderung noch in Anspruch genommen werden können.

Über die Ausgestaltung bestanden in der vorletzten Sitzung des SteU noch unterschiedliche Ansichten. Nach dem Ortstermin einigte sich der Ausschuss auf die Variane 1.
Das bedeutet, dass die Straßendecke einschließlich des Fußweges auf der Seeseite aus einem Material gefertigt wird, wobei der Rinnstein Straße und Fußweg optisch trennt.
Der Parkstreifen soll an der bisherigen Straßenseite so wie bisher in Kopfsteinpflaster ausgeführt werden. Hierbei ist vorgesehen, das vorhandene Material wieder zu verwenden. Dabei soll die jetzt genutzte schräge Aufstellung der Autos durch eine Längsaufstellung abgelöst werden. Begründet wird das mit der Aussage der Feuerwehr, dass ansonsten nicht ausreichend Platz für die Bedienung der Drehleiter zur Verfügung steht.

Der mit der Längsaufstellung verbundene Verlust von Parkplätzen wird vermutlich noch zu Diskussionen führen.

Durch den Verzicht auf die Erneuerung der Straßenbeleuchtung können ca. 17.000,– Euro eingespart werden, so dass sich der Gesamtpreis für die Baumaßnahme nach erster Kalkulation auf 270.000,– Euro belaufen wird.

Die Informationsveranstaltung für die Bürger ist für den  Donnerstag, den 20. September 2012 um 1900 in der TIP geplant.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>