Kaamt se rin, de Döör is to!

Eigentlich wollte ich nur kurz über das neue Theaterstück der Plöner Speeldeel berichten, was die KN von Heute auch schon getan haben. Dabei fiel mir auf, daß die Sprachenauswahl für die Rechtschreibprüfung von Microsoft Word Platt als Sprache nicht kennt, wohl aber „Niedersorbisch Deutsch“ und „Friesisch Niederlande“. Daraufhin kam in mir die Frage auf, ob Platt nun Amtssprache in Schleswig Holstein ist oder nicht. Wie so häufig beim googeln wird WIKIPEDIA als einer der ersten Treffer angezeigt. Unter den Überschriften „Amtssprachen“ und  „Rechtliches Verhältnis zwischen Hoch- und Niederdeutsch“ wird auf diese Thematik eingegangen. Die eindeutige Aussage ist, daß die Frage nicht eindeutig zu beantworten ist. Unter Verweis auf ein Urteil des OLG Oldenburg vom 10. Oktober 1927 wird darauf verwiesen, daß Platt als deutsche Sprache anzusehen und damit auch Amtssprache ist. Bei der weiteren Recherche fand ich dann auch die Drucksache 16-1400 der Landesregierung aus dem Jahr 2007, die sich mit der Umsetzung der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen in Schleswig-Holstein befasst. Ich muss allerdings einräumen, dass ich nur die Seiten 56 ff dieses 160-seitigen Schmökers gelesen habe ohne wirklich schlauer geworden zu sein. Gerade spiele ich aber mit dem Gedanken, meine nächste Stellungnahme zum einem erklärungsbedürftigen Vorgang auf Platt abzugeben.
Zurück zur Speeldeel: Die Freitagsvorstellung war ausverkauft, die Atmosphäre im Kino war super. Ich habe mich gut amüsiert und kann der Speeldeel nur wünschen, daß auch die kommenden Vorführungen so gut besucht werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>