Wieder in Plön

Ich war in den vergangenen drei Tagen auf Dienstreise in Koblenz. Daher war ich auch nicht so fleißit am bloggen. Auf der Dienstreise wurde mir wieder einmal vor Augen geführt, wie viel Glück wir in Plön mit der Renovierung unserer Schwimmhalle hatten.

Bei früheren Besuchen in Koblenz hatte ich im dortigen Stadtbad nach Feierabend immer gerne ein paar Bahnen gezogen. Am letzten Dienstag stand ich mit meinem Schwimmzeug vor verschlossenen Türen. Ein Grund für die Schließung soll die Korrosion an den Halterunen für die Decke gewesen sein.
Gut, dass wir diesen Mangel bei uns in Plön rechtzeitig bemerkt haben.
Gut, dass unsere Verwaltung bereits Pläne für die Instandsetzung in der Schublade hatten, denn so konnten schnell Fördermittel aus dem gerade aufgelegten Konjunkturprogramm beantragen.
Gut, dass die DLRG damals die Bevölkerung mobilisieren konnte, für den Erhalt unserer Schwimmhalle einzutreten.
Gut, dass wir beim damaligen SPD-Innenminister die Unterstützung fanden, die uns der Kreistag nicht gewähren wollte.

An vergangenen Sonntag um 11:00 Uhr hat der Lions Club Plön in unserem ASTRA Kino eine Wohltätigkeitsveranstaltung durchgeführt. Ich habe meinen Sonntag-Vormittags-Sport extra um eine Stunde vorverlegt, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können. Der Erlös der Veranstaltung kam der Initiative WELLCOME zu Gute. Bei WELLCOME kümmern sich ehrenamtlich tätige Freiwillige um junge Mütter und unterstützen sie bei der Bewältigung des Alltags in den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt des Kindes. Die Betreuung der ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen sowie die Vermittlung von Müttern und Helferinnen erfolgt – neben vielen anderen Aufgaben – in Plön durch die Familienbildungsstätte im Mehrgenerationenhaus „Altes E-Werk“. (Vierschillingsberg 21, Tel.: 04522-505-138). Die Leiterin, Frau Pfau, beantwortete in der Pause Fragen zur Arbeit von WELLCOME und erwähnte auch, dass weitere Freiwillige gerne gesehen werden.

Gezeigt wurde übrigens das Drama „Gottes Werk und Teufels Beitrag“. Ein Film, den man sich gerne ansehen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>