Mit dem Ausschuß unterwegs

Selent ist ja eigentlich eher für das Bloomburg-Desaster sowie die kommunalpolitischen Irrungen und Wirrungen über die Ansiedlung einer Massagepraxis bekannt. Es gibt dort aber auch eine Freie Schule, die nach den Erziehungsprinzipien von Maria Montessouri arbeitet. Morgen, am Samstag, werden wir uns vom Ausschuß für Gesellschaftliche Angelegenheiten vor Ort über die Freie Schule informieren.
Ich persönlich stehe – trotz aller seiner Schwächen – voll hinter dem öffentlichen Schulsystem und betrachte Privatschulen jeder Art mit einer gehörigen Portion Skepsis. Das gilt auch für pädagogische Konzepte wie Waldorf oder Montessori. Ungeachtet dessen ist mir natürlich auch klar, daß es eine Vielzahl unterschiedlicher Wünsche und Vorstellungen gibt, die Eltern im Bezug auf die Erziehung ihrer Kinder haben.
Ich halte das für legitim, was so auch aus meinem Beitrag über das 20-jährige Jubiläum des Plöner Waldorf-Kindergartens hervorgeht. Allerdings bin ich der Auffassung, daß es ganz klare Grenzen geben muß, die sich am Kindeswohl orientieren. Diese Grenzen wurden für mich z.B. mit der ALCATRAZ Veranstaltung im Jahr 2011 klar überschritten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>